aac austrian association of cinematographers

Verband Oesterreichischer Kameraleute

Login

ONLINE

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Der Vorstand von FC Gloria lädt Euch/Sie im Rahmen Eurer/Ihrer Funktion im Vorstand herzlich zu unserer Infoveranstaltung zum Thema
„Die Quotenberechnung nach Schwedischem Modell“ ein! 

17. Mai
um 18.30 Uhr
im ÖFI Sitzungsraum Anschl. Get Together 

 Dazu laden wir die Vorstände aller Verbände herzlich ein. 
Wir bitten um Weiterleitung und unbedingt um Voranmeldung bis 13.5.2016 unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quotendiskussionen werden in unserer Branche heftig diskutiert. Ablehnung resultiert
unserer Beobachtung nach oftmals aus Informationsbedarf über die konkreten Vorschläge
und ihre zu erwartenden Auswirkungen im Detail. Diese Veranstaltung hat zum Ziel, die
Emotionalität aus dem Diskurs zu nehmen und ihn auf eine faktische und sachliche Ebene
zu bringen.


Dazu laden wir die Vorstände aller Verbände (von SzenenbildnerInnen bis ProduzentInnen)
herzlich ein.


Aus organisatorischen Gründen bitten wir unbedingt um Voranmeldung bis 13.5.2016
unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!


Der Vorstand von FC Gloria
Barbara Albert, Karin Berghammer, Sandra Bohle, Wilbirg Brainin-Donnenberg, Katrina
Daschner, Sabine Derflinger, Nike Glaser Wieninger, Astrid Heubrandtner, Gabriele
Kranzelbinder, Nina Kusturica, Niki Mossböck, Katharina Mückstein, Barbara Pichler, Andrea
Pollach, Daniela Praher, Kathrin Resetarits, Natalie Schwager, Ebba Sinzinger, Claudia
Wohlgenannt, Ursula Wolschlager, Katharina Wöppermann

Zukunftswesende Gesprächeüber die ORF-Problematik mit Überlasserfirmen und die soziale Unsicherheit der KollegInnen sind brennendes Thema dieser zukunftsweisenden Treffen, die auch weitergeführt werden sollen.

 Hier ist der zur Diskussion stehende KV14 des ORF.

Cannot find the layout Standard 1.4

Verheerende Entwicklungen beim FILM & TV KAMERAMANN und dem damit wohl eingeleiteten beschleunigten Niedergang gibt es leider zu berichten Die ganze Münchner Redaktion ist gekündigt, die Zeitschrift ist jetzt an einen Tochterverlag des Ebner-Verlags in Köln angegliedert und wird von da aus redaktionell betreut. Dies könnte zum "Todesstoß" für die führende Fachzeitschrift in unserer Branche werden. Damit verliert die Branche wahrscheinlich mittelfristig ein wertvolles Organ zur Information und Meinungsbildung: hier der offene Brief des BVK an den Verleger Eberhard Ebner:

Bf Ebner Ulm 151126018

 

 

Bf Ebner Ulm 151126018 2