#we_do! Anlaufstelle

//#we_do! Anlaufstelle

Der Dachverband der Filmschaffenden hat mit #we_do! eine Anlaufstelle gegen Diskriminierung und Ungleichbehandlung, Machtmissbrauch, sexuellen Missbrauch und Verletzungen im Arbeitsrecht für die gesamte Filmbranche geschaffen.

Wann ist es ein Scherz?

Wann ist es ein Übergriff?

Was muss ich mir gefallen lassen?

Wie kann ich mich wehren?

Wofür bin ich verantwortlich?

 

Auch wenn es viele nicht zugeben, die meisten haben sich diese Fragen schon gestellt, wenn sie in einer Situation waren, die sie nicht eindeutig einordnen konnten. Zweifelsohne trägt bereits allein die Schaffung von #we_do! innerhalb der Branche nachhaltig zur Bewusstseinsbildung bei. Trotzdem bieten wir den einzelnen Berufsverbänden darüber hinaus auch Workshops mit Meike Lauggas und Norbert Pauser an, in denen der Umgang mit Übergriffen und Diskriminierung behandelt wird.

Wir bitten um Verbreitung unter Euren Kolleg_innen, aber auch unter Filmschaffenden, die nicht in unserem Verband organisiert sind, die Anlaufstelle ist für alle Filmschaffende offen!

Für Rückfragen steht Maria Anna Kollmann, Tel: 01-5269741, Mail: office@filmschaffende.at zur Verfügung.

 

Die Beratung liegt in den Händen von

Meike Lauggas, Tel: 0680-1182570, Web: www.meikelauggas.at , Mail: we-do@filmschaffende.at

Norbert Pauser, Tel: 0664-2455988, Web: www.diversity-inclusion.at, Mail: we-do@filmschaffende.at

Weitere Infos unter http://we-do.filmschaffende.at/

2019-07-12T12:18:34+00:00Juli 12th, 2019|Allgemein|
This website uses cookies and third party services. zustimmen